Prüfung des Standseilbahnen

GLEISANLAGEN VON STANDSEILBAHNEN

Regelinspektionen & Abnahmemessungen

Standseilbahnen sind zu den Seilbahnen gehörende schienengebundene Verkehrsmittel. Mit diesem Verkehrsmittel werden auf kurzer Strecke beträchtliche Höhenunterschiede überwunden.

Mit den teilweise unterschiedlichen Spurweiten und dem hohen Steigungen stellen Standseilbahnen eine besondere Herausforderungen an die Prüfung der Gleisanlagen dar.

Wir haben technische Lösungen entwickelt, um für unsere Auftraggeber die Gleisanlagen im Rahmen der gesetzlichen Regelungen zu kontrollieren, in einem technisch sinnvollen Umfang zu dokumentieren und für die weitere Planung von Investitions- und Baumaßnahmen einfach zu strukturieren und darzustellen.

Die Grundlage für die Aufnahme und Prüfung der Gleisanlagen sowie deren Analyse und oberbautechnischen Dokumentation bildet hierbei der Kleinmesswagen „Krabbe“. 

Die „Krabbe“ wurde als Ergänzung für Messzüge und Messdraisinen konzipiert. Besonders dort, wo ein technischer oder wirtschaftlicher Einsatz von Messzügen nicht sinnvoll ist, wie z.B. auf Anschlussgleisen, Industriebahnen, Zahnradbahnen, Straßenbahnen und U-Bahnen können wir schnell und unproblematisch die Gleislage dokumentieren.

.

Unsere Leistung:

  • Kontinuierliche Messung des Schienenverschleißes
  • Bezug der Messungen zur Streckenkilometrierung und über GPS Koordinaten.
  • Eingabe von Ereignisse während der Messung, die eine Zuordnung von Fixpunkten (z.B. WA, WE, Bahnübergänge, Mast, Brücke, Messpunkte., etc.) zur Messung ermöglichen
  • Kontrolle des oberbautechnischen Gleiszustandes während der Befahrung auf augenscheinliche Schadensentwicklungen oder Schäden
    Zusammenführen der Daten, Auswertung und Beurteilung der vorgefundenen Mängel. Einschließlich Instandsetzungsempfehlungen

Weiterführende Leistungen:

  • Kontinuierliche Aufnahme des Gleismittenabstandes. Abstand zu benachbarten Gleisen.
  • Kontinuierliche Aufnahme der Fahrdrahtlage. Ermittlung der Zick-Zack Lage und Höhe des Fahrdrahtes.
  • Ermittlung der Lage von Haltestellen. Abstand von Gleisachse und Höhe über Schiene der Bahnsteigkante.
  • Kontinuierliche Aufnahme von: Krümmung; Längshöhe; Gegenseitige Höhenlage; Verwindung; Spurweite; Längsneigung
  • Kontrolle des oberbautechischen Gleiszustandes während der Befahrung auf augenscheinliche Schadensentwicklungen oder Schäden
  • Regelinspektionen und Abnahmemessungen für Gleis- und Weichenanlagen
  • Bestandsdokumentation und sammeln von Sachdaten während der Befahrung
  • Eingabe von Ereignissen während der Messung, die eine Zuordnung von Fixpunkten (z.B. WA, WE, Bahnübergänge, Mast, Brücke, Messpunkte., etc.) zur Messung ermöglichen
  • Zusammenführen der Daten, Auswertung und Beurteilung der vorgefundenen Mängel. Einschließlich Instandsetzungsempfehlungen
    Ausarbeitung von Sanierungskonzepten und Kostenschätzungen. Budgetplanung.
  • Ingenieurtechnische Ausarbeitung von Problemstellungen und Planung von Bahnanlagen
  • Erstellen von Ausscheibungsunterlagen sowie die weitere Betreuung und Auswertung während des Ausschreibungprozesses.
  • Schulungsveranstaltung: „Beurteilung und Auswertung von gleisgeometrischen Daten“

Darstellung und Dokumentation:

  • Darstellung und Dokumentation der Gleisgeometrie als Messschrieb. Flexible Einstellung auf Anforderungen der Kunden möglich.
  • Tabellarische Sammelauswertung der vorgefundenen Mängel mit Instandsetzungsempfehlungen
  • Dokumentation des Bestandes in der Sammelauswertung
  • Zusammenfassung der Arbeiten in Messkonzepten.
  • Erstellen von Erläuterungs- und Abschlussberichten.
  • Ausarbeitung von Übersichts- und Planunterlagen
  • Verkauf von Auswertungs- und Berechnungssoftware
  • Verkauf von Gleisdiagnosegeräten