VERTRIEB VON GLEISDIAGNOSEGERÄTEN

Kleinmesswagen Krabbe 84.09

Die KRABBE 84.09 basiert auf das ursprüngliche Konzept der KRABBE-Kleinmesswagen. Dieser wurde als robuste und langlebige Ergänzung für Messtriebwagen konzipiert und hat sich über 30 Jahre bewährt.

Bei einem Gewicht von ca. 65 Kg ist die Messgeschwindigkeit ist auf 15 km/h begrenzt. Mit zusätzlichen Sicherheitsvorkehrungen für den Entgleisungsschutz und die Fernbedienung kann das Prüfgerät an ein Triebfahrzeug angehängt werden.

Der Kleinmesswagen „Krabbe“ wurde als Prüfgerät zur kontinuierlichen Aufnahme und Auswertung aller relevanten, gleisgeometrischen Parameter entwickelt und dient als Basisgerät (Trägermedium) für weitere Module.

Verfügbare Module: Lichtraumscanner, Schienenverschleiß, Disto, Welligkeit

Auswertung von Spurweite, Richtung, gegenseitiger Höhenlage, Verwindung und Längshöhe des linken und rechten Schienenstranges in der gesamten Gleisanlage einschließlich der Weichen.

Die Messdaten werden von einer speziellen Messsoftware (KrabDroid) aufgenommen und im Speicher eines Messcomputers gespeichert. Die primären gleisgeometrischen Größen sind während der Messung auf dem Display sofort ersichtlich.
Die aufgenommenen Daten werden mit der Auswertungssoftware Krab10 ausgewertet und in zwei Dokumenten wesentlichen Dokumenten ausgegeben:

  1. Messschrieb (Messprotokoll); Graph mit geometrischen Größen
  2. Einzelfehlertabelle

Veränderungen der Gleislage werden so zeitnah dargestellt und dokumentiert.

Zulassung bei: DB Netz AG, SNCF, ÖBB